• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0
  • PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER

Mannheim – Hockeyliga Damen Halle – Mannheimer HC – Rüsselsheimer RK 2:6 (1:3)

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar – Die Hockeydamen des Rüsselsheimer RK bleiben in der Gruppe Süd der hockeyliga ungeschlagen. Beim Mannheimer HC gewannen die jungen Hessinnen 6:2 (3:1) und feierten damit im dritten Saisonspiel den zweiten Sieg. Die Gastgeber aus der Kurpfalz mussten hingegen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen.

    Die Zuschauer in der Irma-Röchling-Halle erlebten einen starken Beginn der Mannheimerinnen. Nach zwei Minuten erzielte Lydia Haase die Führung. Kurz darauf vergaben die Gastgeberinnen mit einer Ecke die Chance, auf 2:0 davon zu ziehen. Stattdessen konterte Rüsselsheim und glich die frühe Führung durch Hannah Pehle bereits wieder aus (4.). Mannheim hatte mehr Ballbesitz und Kreisszenen. Die Kurpfälzerinnen bissen sich aber an der guten Defensive der Gäste die Zähne aus. Und wenn sie doch einmal zum Torabschluss kamen, war RRK-Schlussfrau Lisa Lahham auf dem Posten. „Sie war die Spielerin des Spiels“, lobte Rüsselsheims Trainer Benedikt Schmidt-Busse. „Sie hat alle haltbaren Bälle gehalten und dazu noch einige unhaltbare.“ Neben der disziplinierten Abwehrarbeit konnte sich Schmidt-Busse in der ersten Hälfte auf seine Ecke verlassen. Anne Schröder und kurz vor dem Pausenpfiff Eva Frank erzielten die Treffer für die Hessinnen.

    Im zweiten Spielabschnitt blieb es beim gleichen Bild: Mannheim hatte mehr Spielanteile, vergab aber zahlreiche Chancen. Rüsselsheim konterte clever und erhöhte durch Rebecca Schneider mit einem sehenswerten Lupfer zum 4:1. Nach dem 5:1 fünf Minuten später schien die Partie entschieden. Erst sieben Minuten vor Schluss schaffte Elena Willig den Anschluss. Mannheim nahm dann die Torfrau zu Gunsten einer sechsten Feldspielerin aus der Partie. Auch in Überzahl fiel den Gastgeberinnen aber kein Mittel gegen die Rüsselsheimerinnen ein. Stattdessen stellte Eva Frank mit dem 6:2 zwei Minuten vor Schluss das Endresultat her.

    „Es war eigentlich ein ausgeglichenes Match“, sagte MHC-Co-Trainer Matthias Becher. „Wir haben heute aber einfach das Tor nicht getroffen. Acht ungenutzte Ecken sprechen da eine klare Sprache.“ Sein Trainerkollege Benedikt Schmidt-Busse lobte die gute Abwehrleistung seines Teams. „Und in den entscheidenden Momenten haben wir zielstrebig nach vorne gespielt und unsere Tore gemacht.“

    Tore:
    1:0 Lydia Haase (2.)
    1:1 Hannah Pehle (4.)
    1:2 Anne Schröder (KE, 11.)
    1:3 Eva Frank (KE, 30.)
    1:4 Rebecca Schneider (36.)
    1:5 Louisa Willems (41.)
    2:5 Elena Willig (53.)
    2:6 Eva Frank (58.)

    Strafecken:
    MHC 8 (0 Tore) / RRK 4 (2 Tore)

    Schiedsrichter:
    T. Lange / M. Pazos-Nieto

    Zuschauer:
    100

    Informationen, Ergebnisse und Spielberichte gibt’s auf der Homepage:
    www.hockeyliga.de

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner