• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Mannheim – 1. Hockeybundesliga: MHC Damen lassen Punkte im Norden

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Zwei Niederlagen mussten die Damen des Mannheimer HC am Wochenende quitieren – Quelle: www.hockeyliga.de

          UHC Hamburg – Mannheimer HC 6:0 (1:0)
          – UHC macht nach der Pause halbes Dutzend voll – Der UHC Hamburg hat sein Heimspiel am Samstag gegen den Mannheimer HC deutlich mit 6:0 (1:0) gewonnen und damit den zweiten Platz der hockeyliga Damen gefestigt. Nach einer überlegen geführten, aber knappen ersten Hälfte drehten die Gastgeber nach der Pause auf und machten das halbe Dutzend voll.

          In einer einseitigen Partie machten die Hamburger bei herrlichem Wetter vor 250 Zuschauern von Beginn an Druck und kamen früh zur Führung durch Pia Oldhafer, die nach schöner Kombination zum 1:0 traf (3.). Mannheim hatte wenig dagegen zu setzen und konnte nur selten den Ball laufen lassen. Die Gäste wirkten ängstlich aufgrund des hohen Drucks, mit dem der UHC das Spiel gestaltete. Auch in der Folge waren es die Gastgeber, die sich Chance um Chance erspielten, spielfreudig kombinierten, in Hälfte eins aber noch zu nachlässig im Abschluss agierten.

          Nach der Pause eröffnete Lisa Hahn den Torreigen und traf zum hoch verdienten 2:0 für Hamburg nach 39 Minuten. Der UHC war gedankenschneller und gewann deutlich mehr Zweikämpfe, dies zahlte sich in Minute 45 ein weiteres Mal aus: Eileen Hoffmann netzte zum 3:0 ein. Marie Mävers erhöhte kurz danach auf 4:0 (47.). Die einzige kurze Ecke im Spiel führte zum 5:0 durch Roda Müller-Wieland (49.) und Schwester Janne Müller-Wieland machte das halbe Dutzend mit ihrem Treffer zum 6:0-Endstand nach 59 Minuten voll.
          UHC-Coach Kais al Saadi war „hoch zufrieden“ mit der Leistung seiner Mannschaft und sah insgesamt einen „verdienten Heimsieg. Wir haben heute von A bis Z gut gespielt und hätten aufgrund unserer vielen Chancen noch viel höher gewinnen können. Auch das Tor nach kurzer Ecke hat mich sehr gefreut.“
          Erik Wonink, Trainer des MHC, schloss sich seinem Gegenüber an: „Das war ein sehr schlechter Tag für uns, der UHC war uns heute in allen Belangen überlegen. Wir waren immer zu spät dran, das müssen wir morgen besser machen. Keine Frage, dass die Niederlage in Ordnung geht.“

          Tore:
          1:0 Pia Oldhafer (3.)
          2:0 Lisa Hahn (39.)
          3:0 Eileen Hoffmann (45.)
          4:0 Marie Mävers (47.)
          5:0 Roda Müller-Wieland (49., KE)
          6:0 Janne Müller-Wieland (59.)

          Ecken:
          1 (1 Tor) / 0 (0 Tore)

          Zuschauer:
          250

          Schiedsrichter:
          M.Meister / M.Rißmann

          Club an der Alster – Mannheimer HC 3:1 (2:1)
          – Alster zurück in der Erfolgsspur – Nach der ersten Niederlage der Saison am Vortag gegen den TSV Mannheim hat Tabellenführer Club an der Alster gegen den Mannheimer HC am Sonntag in die Erfolgsspur zurück gefunden und einen 3:1 (2:1)-Erfolg verbucht. Dabei war der MHC über weite Strecken durchaus gleichwertig, hatte allerdings Probleme beim Torabschluss. Unzufrieden war MHC-Co-Trainer Chris Faust dennoch nicht: „Gestern haben wir uns abschießen lassen. Heute stand hier ein Team auf dem Platz, das gekämpft hat. Damit können wir zufrieden sein.“

          Das hatte Alster-Coach Jens George ähnlich gesehen: „Das war heute sicher sehr ausgeglichen. Am Ende hatten wir auch ein wenig Glück, weil Mannheim einige gute Chancen nicht nutzt. Aber wir hatten heute mehr Biss und haben deshalb auch verdient gewonnen.“

          „Wir sind eigentlich gut in die Partie gestartet, waren griffig und hatten mehr vom Spiel“, sagte George über die ersten Minuten. Doch den ersten Treffer setzten die Gäste aus Mannheim. Bara Haklova hatte Torhüterin Magdalena Schmitz nach einem Konter bereits ausgespielt, ihren Torschuss konnte Martina Heinlein auf der Linie zwar noch abwehren – weil sie das aber unerlaubterweise mit dem Fuß tat, gab es Siebenmeter. Den verwandelte Nikki Kidd sicher (18.). Alster zeigte sich jedoch nicht beeindruckt, sondern gab weiter das Tempo vor und kämpfte sich schnell ins Spiel zurück. So war es wenig später Lisa Parada, die per Strafecke den Ausgleich markierte (22.). Und weitere sechs Minuten später führte Alster sogar durch einen verwandelten Siebenmeter von Lena Jacobi. Mannheim blieb jedoch jederzeit gefährlich, konterte ein paar Mal gut, blieb bis zur Pause jedoch ohne weiteren Treffer.

          Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der Mannheim weiter gefährlich konterte und durchaus gute Chancen hatte. Doch gleich vier oder fünf Ecken strichen knapp am Alster-Tor vorbei. Auch die Hamburgerinnen hatten noch einige gute Chancen, doch nach dem 3:1 durch Lisa Parada (39.) nahm man ein wenig das Tempo raus und verwaltete den Vorsprung.

          Tore:
          0:1 Nikki Kidd (18., 7m)
          1:1 Lisa Parada (22., KE)
          2:1 Lena Jacobi (28., 7m)
          3:1 Lisa Parada (39.)

          Ecken:
          4 (1 Tor) / 8 (0 Tore)

          Zuschauer:
          80

          gruene Karten:
          Club a.d. Alster , CadA
          Mannheimer HC , MHC
          Mannheimer HC , MHC

          Schiedsrichter:
          Warsitz / Ehrenberg

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim

          • VIDEOS AUS MANNHEIM

          • NÄCHSTE EVENTS IN MANNHEIM

            März 2017

            31Mär16:00Mannheim - 150 Jahre SPD Mannheim - Martin Schulz kommt und gratuliert persönlich16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - POLITIK


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten

            • Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten
              Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.Heute war Parteitag der CDU Ludwigshafen zur Nominierung des Oberbürgermeisterkandidaten Dr.Peter Uebel im Julius Hetterich Saal in Maudach.Die anwesenden Mitglieder votierten einstimmig für eine Kandidatur von Dr. Uebel für das Oberbürgermeisteramt in Ludwigshafen nachdem sich der Mediziner in einer persönlichen und engagierten Rede präsentierte und seine Ziele vorgestellt hat.Viele Prominente hatten ihr Kommen ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab
              Frankenthal/Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.03.2017 gegen 18:35 Uhr ereignet sich auf der Bundesautobahn 61, Fahrtrichtung Speyer, ca. 1200 Meter vor dem Autobahnkreuz Ludwigshafen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die zwei Insassinnen des unfallverursachenden Fahrzeugs schwer verletzt werden. Aus noch ungeklärter Ursache fährt die 48-jährige Fahrzeugführerin eines Mercedes Viano aus dem Raum Südpfalz auf das Heck eines ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg – Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg –  Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Jetzt kommt wieder Farbe ins Stadtbild: Derzeit bepflanzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landschafts- und Forstamtes der Stadt Heidelberg die Beete in den städtischen Grünanlagen. Insgesamt blühen auf den Rasen- und Wiesenflächen sowie den Wechselflorbeeten 60.000 Narzissen, 20.000 Tulpen, 15.000 Traubenhyazinthen, 45.000 Stiefmütterchen, 1.500 Gänseblümchen, sowie 1.200 Primeln und 1.600 ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X