• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Mannheim – Hockeybundesliga-Damen – Mannheimer HC – Klipper THC 5:1 (3:1)

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Der Mannheimer HC besiegte den Klipper THC deutlich mit 5:1 (3:1). Dabei erwischten die Gastgeber einen Traumstart und erzielten bereits in der 1. Minute das 1:0 und kassierte erst kurz vor der Pause das erste Gegentor. In der 2. Halbzeit gelang den Gästen aus Hamburg kein weiterer Treffer, Mannheim dagegen schoss noch zwei Tore.

          MHC-Trainer Erik Wonink war äußerst zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Die Mädels haben die taktischen Anweisungen gut umgesetzt und von Beginn an richtig gut gespielt. Die Defensive stand heute sehr sicher und die Offensive hat einige gute Konter gespielt. So haben wir heute verdient gewonnen.”

          Klipper-Coach Peter Krueger sah das ähnlich: “Mannheim hat sicherlich verdient gewonnen, die haben uns mit klassischem Konterhockey besiegt. Wir waren heute nicht effektiv genug im Kreis. Die Mädels waren zwar immer dran, aber nach der Gelben Karte und den beiden Gegentoren zum 4:1 und 5:1 hatten wir keine Chance mehr.”

          Nach der späten und unglücklichen Niederlage gestern gegen den Berliner HC hatte Mannheim heute die ersten drei Punkte der noch jungen Saison fest im Blick. Vor über 150 Zuschauern legte der MHC auf der Hockeyanlage am Neckarplatt los wie die Feuerwehr. Direkt nachdem Anstoß wurde Maxi Pohl mit einem langen Pass über rechts angespielt, zog in den Schusskreis und traf zur frühen Führung (1.). Klipper schien da noch nicht wach zu sein und brauchte einige Zeit, um in das Spiel zu finden. Mannheim verteidigte geschickt und lief einige gefährliche Konter. Es dauerte aber bis zur 21. Minute, ehe das zweite Tor gelingen sollte. Eben aus einen dieser schnellen Konterattacken traf Elena Willig zum 2:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Bara Hasklova auf 3:0. Klipper steckte aber nicht auf und kam zu einigen guten Schusskreisszenen. Aus einer dieser Aktionen entsprang dann auch der Anschlusstreffer. Ein Foul im Mannheimer Schusskreis ahndeten die Schiedsrichter mit einem Siebenmeter, den Maryna Vynohradova sicher zum 3:1 verwandelte (32.).

          Im zweiten Spielabschnitt drückte Klipper auf den Anschlusstreffer, hatte einige gute Chancen in Überzahl – Maxi Pohl sah in der 42. Minute wegen Stockfoul die gelbe Karte – doch ein weiteres Tor sollte den Hamburgerinnen nicht mehr gelingen. Dagegen nutzte Mannheim seine Chancen heute sehr effektiv. Klipper schwächte sich durch eine Gelbe Karte für Ann-Kathrin Karlshaus und Mannheim nutzte das eiskalt aus. Greta Lyer traf in der 50. Minute zum 4:1. Den Schlusspunkt setzte Anissa Korth in der 58. Minute mit einer erfolgreich ausgeführten Strafecke. So gewann der MHC am Ende verdient, aber auch etwas zu hoch mit 5:1. Klipper fährt nach den beiden verlorenen Auswärtsspielen in Mannheim ohne Punkte zurück an die Elbe und erwartet am nächsten Spieltag den UHC und Alster.

          Tore:
          1:0 Maxi Pohl (1.)
          2:0 Elena Willig (KE, 17.)
          3:0 Bara Hasklova (26.)
          3:1 Maryna Vynohradova (7m, 32.)
          —————————————————
          4:1 Greta Lyer (50.)
          5:1 Anissa Korth (KE, 58.)

          Strafecken:
          MHC 5 (1 Tor) / Klipper 5 (keine Tore)

          Gelbe Karten:
          Maxi Pohl (42., Stockfoul / Ann Kathrin Karlshaus (48.)

          Schiedsrichter:
          Köppen / Warsitz

          Informationen, Ergebnisse und Spielberichte gibt’s auf der Homepage: www.hockeyliga.de

          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim

          • VIDEOS AUS MANNHEIM


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – Modelleisenbahntage bei Spielwaren Werst auch 2017 ein Highlight im Veranstaltungskalender – das „must have“ BASF Vossloh G6

            • Ludwigshafen – Modelleisenbahntage bei Spielwaren Werst auch 2017 ein Highlight im Veranstaltungskalender – das „must have“ BASF Vossloh G6
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Auch im Jahr 2017 fanden über 3.000 Besucherinnen und Besucher ihren Weg nach Ludwigshafen Oggersheim, um den Modelleisenbahntagen 2017 bei Spielwaren Werst beizuwohnen. Am 10. und 11. November präsentierten über 20 Aussteller traditionelle Sammlerstücke und neue Trends. Auf circa 1.000 m² Verkaufsfläche verwandelte sich die Schillerstraße 3 in den Treffpunkt ... Mehr lesen»

            • Landau – Beteiligungsrat der Stadt Landau kommt zu vierter Sitzung zusammen

            • Landau – Beteiligungsrat der Stadt Landau kommt zu vierter Sitzung zusammen
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Auf dem „Landauer Weg der Bürgerbeteiligung“: Am kommenden Mittwoch, 29. November, kommt der Beteiligungsrat der Stadt Landau zu seiner vierten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Umbau des Bahnhaltepunkts Landau West, der Ausbau der Bismarckstraße und die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts. Die öffentliche Sitzung unter Leitung des Vorsitzenden Michael Niedermeier findet ... Mehr lesen»

            • Weinheim – Zukunftstechnik entwickeln und verbessern Carl-Freudenberg-Preis zeichnet drei Wissenschaftler aus

            • Weinheim – Zukunftstechnik entwickeln und verbessern Carl-Freudenberg-Preis zeichnet drei Wissenschaftler aus
              Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Welche Bestandteile machen Batterien leistungsfähiger und sorgen für eine höhere Lebensdauer? Wie ist es möglich, die Produktion zu verbessern, wenn die Lebensdauer miniaturisierter Zahnräder in Bezug zu Fertigungsfehlern berechnet werden kann? Wie können technische Produkte auf die Anforderungen der Kunden hin weiterentwickelt und verbessert werden? Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu diesen Fragen wurden ... Mehr lesen»

            • Worms – Hochschule Worms und Berufsbildende Schule Landau kooperieren

            • Worms – Hochschule Worms und Berufsbildende Schule Landau kooperieren
              Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Was lange währt wird endlich wahr, denn diese Kooperation mit dem Schwerpunkt Informatik hat eine Vorgeschichte. Mit Frau Nicole Eberhard, Lehrerin für Informationsverarbeitung, kamen das Projekt und der Kooperationsgedanke an die BBS Landau. Die bereits bewährte gute Zusammenarbeit von ihr und dem Dekan des Fachbereichs Informatik der Hochschule Worms, Prof. Dr. Bernd Ruhland, ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – BASF bestätigt Gespräche mit Letter One

            • Ludwigshafen – 24. November 2017 – BASF führt Gespräche mit Letter One über einen möglichen Zusammenschluss des Öl & GasGeschäfts der BASF-Gruppe mit dem in der DEA-Gruppe gebündelten Öl & Gas-Geschäft von Letter One. BASF würde die Aktienmehrheit an dem Gemeinschaftsunternehmen halten.Mittelfristig wäre ein Börsengang des Gemeinschaftsunternehmens eine Option. Der Ausgang der Gespräche ist offen ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de
            X