• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0


Heidelberg – Rugby – Expertentipps zur 7er- Rugby – EM am Wochenende

    Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar – Rugby Heidelberg Sevens – Experten sehen gute Chancen für DRV-Auswahl – Alle trauen deutschem Team den Turniersieg in Heidelberg zu
    Will das deutsche Team die Chance auf den Aufstieg in die „7s Grand Prix Series“ wahren, muss man das Finalturnier um die Siebenerrugby- Europameisterschaft (Division A) in Heidelberg
    gewinnen. Dass die Mannen von Bundestrainer Peter Ianusevici dazu in der Lage sind, haben sie beim ersten EM-Turnier im polnischen Danzig bereits bewiesen. Auch die deutschen Rugby-
    Experten trauen der DRV-Auswahl den Turniersieg auf eigenem Platz zu. Ob es dann am Ende zum erhofften Aufstieg reicht, da will sich allerdings kaum jemand festlegen.
    Tim Kasten (Heidelberger RK):
    Nach dem Turnier in Danzig bin ich mir sicher, dass die Jungs in Heidelberg gewinnen. Es ist allerdings schwer, in der Endabrechnung auch noch Belgien auszuschalten. Die Konstellation ist eher unglücklich. Ich bin überzeugt, dass in diesem Feld keine Mannschaft stärker ist als wir – auch Belgien nicht. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Schweden uns noch einmal so überraschen. Wenn jeder seine Arbeit macht und mit 100 Prozent bei der Sache ist, dann passiert auch nichts. Dieses Team hat den Turniersieg drin.
    Rudolf Finsterer (Ex-Nationalcoach & Trainer von 7er-Rekordmeister RG Heidelberg):
    Ich glaube an den ersten Platz. Stark genug sind sie dafür und gerade in Heidelberg werden die deutschen Jungs ein gutes Turnier spielen. Wofür es am Ende reicht, muss man dann sehen. Der Kader ist gut zusammengestellt, auch wenn mit Tim Kasten ein wertvoller Spieler fehlt. Wenn sich das Team zusammenrauft, wenn umgesetzt wird, was das Team drauf hat und nicht wieder entscheidende Phasen verschlafen werden, dann können sie das Turnier gewinnen. Belgien wird aber ebenfalls ein Wörtchen mitreden, fürchte ich. Schweden allerdings erwarte ich nicht noch einmal so stark.
    Claus-Peter Bach (Präsident Deutscher Rugby-Verband):
    Leider haben wir es nicht selbst in der Hand, ob es am Ende zu Platz eins im Gesamtklassement reicht. Den Turniersieg traue ich der Mannschaft aber auf jeden Fall zu. Die Jungs haben viel gearbeitet, sind in einer guten Form und auch die Stimmung passt. Für mich sind alle Vorrundengegner schlagbar – auch Schweden. Leider wird Belgien auch alle seine Spiele gewinnen wollen. Aber wir müssen unsere Hausaufgaben machen und dann auf Schützenhilfe hoffen. Schade, dass nur einer aufsteigen kann.
    Torsten Schippe (15er-Nationaltrainer):
    Deutschland hat eine gute Mannschaft mit einer guten Mischung, die das Maximum in Heidelberg erreichen kann. Schwer wird es, die Belgier noch abzufangen. Die sind ganz klar der härteste Brocken im Feld. Ich traue unseren Jungs aber alles zu. Natürlich gehört auch ein bisschen Glück dazu, aber der Turniersieg ist auf jeden Fall möglich. Tim Kasten wird dem Team fehlen. Für mich ist er einer der besten Siebener-Spieler in Deutschland. Aber bei dem kleinen Kader für ein Turnier braucht man eben Spieler, die topfit sind.
    Alfred Jansen (Trainer von Siebener-Damenmeister Heidelberger RK):
    Sie müssen ganz einfach, und sie werden auch gewinnen. Damit rechne ich ganz fest. Sie wissen, um was es geht, das Zeug dazu haben sie, und sie werden sich voll reinhängen. Schon in Danzig war das Finale ja greifbar nah. Leider können solche Fehler immer mal passieren. Da kostet ein verpasstes Tackle eben fünf oder sieben Punkte. Es wird aber schwer, die Belgier noch abzufangen, aber auch die können stolpern.

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner