• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Heidelberg – Erfahrener Kader für Heidelberg Sevens nominiert – Routiniers in der Aufstellung für EM-Finalturnier der A-Division am 2./3. Juli

        Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar – Einen Tag nach Abschluss des Lehrgangs in Heidelberg hat Peter Ianusevici seinen Kader für die Heidelberg Sevens, das Finalturnier um die Europameisterschaft der A-Division, benannt. Dabei setzt der Bundestrainer vor allem auf eine große Portion Routine, nominierte einige Spieler, die bereits bei den Hannover Sevens im Kader standen. Die große Ausnahme ist auf der Verbinder-Position der junge Chris Hilsenbeck, den
        Ianusevici schon seit längerem unter Beobachtung hat und der zuletzt in Danzig einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Hilsenbeck hat damit den Franzosen Gilles Pagnon aus dem Kader verdrängt. „Gilles hat das Problem, dass er nach seinem Wechsel in die französische Federal 3 nicht mehr ganz so fit und reaktionsschnell ist. Dazu brauche ich noch einen Verbinder – quasi für den Fall der Fälle“, so Ianusevici. Nicht mit im Kader ist zudem Tim Kasten. Der durchbruchstarke Heidelberger hat sich in Danzig eine Distorsion des Kniegelenks – so lautet die Diagnose – sowie eine Überdehnung der hinteren Kreuzbänder zugezogen. Zwar hat Kasten gehofft, bis zu den Heidelberg Sevens wieder einsatzbereit zu sein, doch der Bundestrainer will für dieses wichtige Turnier kein Risiko eingehen: „Ich schätze Tim sehr hoch, aber er hat vor und auch nach dem Turnier in Danzig nur wenig bis gar nicht trainieren können und bei diesem kleinen Kader muss ich mich darauf verlassen können, dass die nominierten Spieler alle durchspielen können. Da kann ich mir bei Tim derzeit leider nicht sicher sein.“ Knapp das Nachsehen hatte auch Jacob Scheurich. Der Neuenheimer Gedrängehalb, der vor allem in Amsterdam einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hatte, musste letztlich Rafael Pyrasch den Vortritt lassen. „Die Entscheidung für Rafael ist gefallen, weil er auf mehreren Positionen einsetzbar ist“, lautete die kurze Begründung des Trainers. Der Bundestrainer nominierte keinen Spieler auf Abruf. Das liegt in der Tatsache begründet, dass es für die Heidelberg Sevens so genannte Poolspieler gibt. Muss während des Turniers eine Mannschaft vier Verletzte Spieler verkraften, so muss der Veranstalter einen Pool von Spielern zur Verfügung haben, aus dem der betreffende Kader dann aufgefüllt wird. „So kann es durchaus passieren, dass ein deutscher Nationalspieler für Litauen oder Andorra aufläuft.
        DEUTSCHER RUGBY-VERBAND
        www.rugby.de
        PRESSEMITTEILUNG – 21.06.2011
        SportsWork Kommunikations- und Event GmbH
        Behrensallee 7
        25421 Pinneberg-Waldenau
        Tel: 04101 – 590 488
        Fax: 04101 – 590 481
        E-Mail: info@sportswork.de
        www.sportswork.de

          Dementsprechend würden auch wir im Verletzungsfall einen Nachrücker aus dieser Auswahl ins Team holen“, erklärt Peter Ianusevici. Welche Spieler allerdings für diesen Pool in Frage kommen, steht noch nicht fest. „Da bespreche ich mich in Kürze mit Jan Ceselka, der für die Poolspieler in Heidelberg verantwortlich sein wird.“ Und diese Mannschaft soll bei den Heidelberg Sevens den Turniersieg holen:

          Heidelberger RK: Rafael Pyrasch
          RG Heidelberg: Fabian Heimpel, Mustafa Güngör, Bastian Himmer
          SC Frankfurt 1880: Alexander Hauck
          DSV Hannover 1878: Benjamin Simm
          TSV Victoria Linden: Timur Tekkal
          RC Orleans: Matthieu Franke
          RC I Cavalieri Prato: Clemens von Grumbkow
          US Colomiers: Chris Hilsenbeck

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg

          • VIDEOS AUS HEIDELBERG

          • NÄCHSTE EVENTS IN HEIDELBERG

            März 2017

            16Mär - 25JunMär 1610:00Jun 25Heidelberg - Ausstellung: Imagine John Lennon10:00 - (Juni 25) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            20Mär - 7AprMär 2011:00Apr 7Heidelberg - Ausstellungen "In Good Shape"11:00 - (April 7) 15:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            29Mär18:00- 20:00Heidelberg - Einladung zur Sitzung des Bezirksbeirates Ziegelhausen am Mittwoch den 29.03.2017 um 18:00 Uhr18:00 - 20:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - POLITIK

            Weitere Events anzeigen

          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten

            • Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten
              Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.Heute war Parteitag der CDU Ludwigshafen zur Nominierung des Oberbürgermeisterkandidaten Dr.Peter Uebel im Julius Hetterich Saal in Maudach.Die anwesenden Mitglieder votierten einstimmig für eine Kandidatur von Dr. Uebel für das Oberbürgermeisteramt in Ludwigshafen nachdem sich der Mediziner in einer persönlichen und engagierten Rede präsentierte und seine Ziele vorgestellt hat.Viele Prominente hatten ihr Kommen ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab
              Frankenthal/Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.03.2017 gegen 18:35 Uhr ereignet sich auf der Bundesautobahn 61, Fahrtrichtung Speyer, ca. 1200 Meter vor dem Autobahnkreuz Ludwigshafen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die zwei Insassinnen des unfallverursachenden Fahrzeugs schwer verletzt werden. Aus noch ungeklärter Ursache fährt die 48-jährige Fahrzeugführerin eines Mercedes Viano aus dem Raum Südpfalz auf das Heck eines ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg – Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg –  Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Jetzt kommt wieder Farbe ins Stadtbild: Derzeit bepflanzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landschafts- und Forstamtes der Stadt Heidelberg die Beete in den städtischen Grünanlagen. Insgesamt blühen auf den Rasen- und Wiesenflächen sowie den Wechselflorbeeten 60.000 Narzissen, 20.000 Tulpen, 15.000 Traubenhyazinthen, 45.000 Stiefmütterchen, 1.500 Gänseblümchen, sowie 1.200 Primeln und 1.600 ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X