• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0
  • PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER

Worms – Zum zehnten Mal Spectaculum – Mittelalterlicher Markt in Worms

    Worms /Metropolregion Rhein-Neckar – Jubiläums-Spectaculum startet am 3. Juni 2011 – Hoffest „Anno Domini 1495” als Höhepunkt

    Vom 3. bis zum 5. Juni 2011 findet zum zehnten Mal das Wormser Spectaculum und damit einer der größten und beliebtesten Mittelaltermärkte Südwestdeutschlands statt. Rund 1000 Akteure, davon alleine 600 lagernde Gewandete, werden an drei Tagen im Stadtpark „Wormser Wäldchen“ die historische Zeitspanne zwischen 500 und 1500 n. Chr. wieder auferstehen lassen. Neben dem großen Lager wird wie gewohnt ein bunter Markt mit rund 100 Ständen sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Als Neuerung gibt es zum Jubiläum ein besonderes Highlight: Jeweils am Samstag und Sonntag findet um 13 Uhr ein mittelalterliches Hoffest statt.

    Ehrenamtliches Engagement für Erfolg verantwortlich
    Fernab von Straßenlaternen, Verkehr und der Hektik des Alltags entwickelt das Spectaculum seinen ganz eigenen Zauber, der jährlich über 20.000 Besucher in seinen Bann zieht und für alle Altersgruppen etwas zu bieten hat. Dabei lebt das Spektakel vor allem vom ehrenamtlichen Engagement vieler Gewandeter aus Worms und Umgebung.

    Seit 2002 lädt das Wormser „Netzwerk Lebendiges Mittelalter“ alljährlich zum Spectaculum ein. Hinter der Veranstaltergemeinschaft stehen neben der Stadtverwaltung und der Kultur und Veranstaltungs GmbH Aktive aus der Mittelalterszene. Vor allem diese Ehrenamtlichen sind es, die das Wormser Spectaculum in den vergangenen zehn Jahren getragen und mit ihren Ideen ausgebaut haben.

    Das Programm 2011: Bewährtes mit Neuem verbinden
    Das vielfältige Programm umfasst deshalb auch 2011 wieder ein buntes Treiben mit Musik und Tanz, Bruchenballturnier, Lagerleben, etwa hundert Marktständen mit Kaufangeboten und Handwerksvorführungen, Feuerschauen, Schwertkämpfen, Geschichtenerzählern und allerhand Gaukeleien. Für Kinder gibt es natürlich ebenfalls spezielle Angebote. Und als besonderes Highlight findet zum zehnten Geburtstag des Spectaculums 2011 ein mittelalterliches Hoffest unter dem Motto „Worms Anno Domini 1495“ statt.

    „Worms Anno Domini 1495“
    Jeweils am Samstag und Sonntag gegen 13 Uhr startet das mittelalterliche Hoffest. In Erinnerung an die Wormser Geschichte lassen rund 100 Aktive den großen Wormser Reichstag von 1495 auferstehen. Damals wurde unter König Maximilian, dem letzten Ritter, der ewige Landfrieden beschlossen. Besucher dürfen sich neben interessanten Einblicken in die Welt der Reichstage auf viel Prunk und Pomp, Adlige, ein buntes Unterhaltungsprogramm sowie auf ein echtes Ritterturnier freuen. Am Sonntag wird zusätzlich ein Falkner sein Können präsentieren.

    Buntes Rahmenprogramm im Jubiläumsjahr
    Aber auch die bewährten Elemente des Rahmenprogramms dürfen 2011 nicht fehlen: So werden die Musikgruppen „Vindklang“, „SKALDEN“, „Dopo Dormani“ und „Furunkulus“ für mittelalterliche Musik auf dem Fest sorgen. Aber auch wer einfach nur über den Platz flaniert, wird allerlei Gauklern, Bettlern, Stelzenwesen, Zauberern und Spielmännern begegnen.

    Und wenn es dunkel wird, dann schlägt die Stunde der Feuershows, bei denen am Freitag- und Samstagabend „Nanu Traumtheater“ und „Feuerplanet“ für magische und spektakuläre Momente sorgen werden.

    Zu einem echten mittelalterlichen Treiben gehören natürlich auch Kampfvorführungen. Das Nibelung Thorpe und die Fechtschule Krîfon führen die Zuschauer in die historischen Waffen und faszinierenden Kampftechniken ein. Im Rahmen des mittelalterlichen Hoffests wird es sowohl am Samstag als auch Sonntag sogar ein Ritterturnier geben.

    Wer ein sportliches Kräftemessen bevorzugt, dem seien die Raufballvorführungen oder das Bruchenballturnier des Rugby Clubs Worms e.V. empfohlen. Beim Bruchenball zum Beispiel trainierten die Knappen früher ihre Kräfte spielerisch, um im Ernstfall ihre Ritter nach einem Sturz mit voller Rüstung vom Platz hieven zu können. Benannt ist das Spiel übrigens nach der Unterhose, genannt Bruche, die die Spieler ausschließlich tragen dürfen. In diesem Jahr werden erstmals sogar Jugendliche ein eigenes Turnier austragen.

    Auch für das leibliche Wohl der Besucher und Aktiven ist natürlich an allen drei Tagen gesorgt. Während in vielen Lagern authentisch nach historischen Rezepten und mit historischen Zutaten gekocht wird, gibt es für die Besucher ebenfalls verschiedenste mehr oder weniger historisch belegte Schmankerl zu verkosten.Buntes Kinderprogramm
    Gerade für die kleinen Besucher gibt es Dank Kindsvogt Dieter auf dem Spectaculum viel zu Entdecken, Staunen und Auszuprobieren: Ein mittelalterliches Karussell begeistert Kinder genauso wie die Fahrt im großen Holzschiff über den gesamten Platz. Im Zelt des Puppentheaters 1001, in dem von Bertholder, dem Erzähler oder dem der Leiselheimer Kesselhexen können Große und Kleine sich aber auch dem Trubel des Marktes für eine Weile entziehen und sich in ganz andere Traumwelten entführen lassen. Oder wie wäre es mit einer Entdeckungsreise im „Garten der Sinne“ des Wormser Erlebnisgartens?

    Der Markt: das Herzstück des Spectaculums
    Im Herzen des Veranstaltungsgeländes liegt der Markt: An rund 100 Marktständen werden während der drei Tage Schmuck, Gewandungen, Lederarbeiten, Leckereien und ähnliches angeboten. Ein Badehaus und ein echtes Markthotel runden das Angebot ab. Ebenfalls an allen Tagen werden alte Handwerkskünste wie Holz- und Hornschnitzereien, Bogenbau und Korbflechten, Steinhauen sowie Schmiede- und Lederarbeiten vorgestellt.

    Lager entlang einer Zeitleiste angeordnet
    Wem das bunte und quirlige Treiben auf dem Markt zuviel wird, dem sei ein Rundgang durch das Lager empfohlen. Alle dort lagernden Gruppen achten sehr auf die historische Darstellungsqualität, wodurch Interessierte beim Flanieren entlang der „Zeitstraße“ spannende Einblicke in die verschiedenen Entwicklungsstufen der Zivil- und Militärtechnik und den Lebensgewohnheiten zwischen 500 und 1500 n. Chr. Gewinnen können.

    Programmflyer in Kürze erhältlich
    Die Flyer mit dem ausführlichen Programm werden ab nächster Woche überall in der Stadt ausliegen. Zusätzlich können Informationen im Internet unter www.spectaculum-worms.de abgerufen werden.

    Öffnungszeiten, Preise und Anfahrt
    Das Spectaculum findet 2011 vom 3. bis zum 5. Juni statt. Die Veranstaltungszeiten sind: Freitag 14 bis 0 Uhr, Samstag 10 bis 0 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr. Die Marktstände schließen am Samstag und Sonntag bereits um 22 Uhr. Der Eintritt ist für Gewandete sowie Kinder frei. Erwachsene zahlen 5 Euro für das gesamte Wochenende.
    Bitte beachten Sie: Am Veranstaltungswochenende ist das Wormser Wäldchen für den Autoverkehr gesperrt. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Parkhäuser in der Innenstadt oder den Parkplatz am EWR Kesselhaus in der Klosterstraße.

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner