• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0


Mannheim – MHC-Damen scheiden unglücklich aus

    Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar / Köln – RWK holt den zweiten Sieg auf eigener Anlage Rot Weiß Köln hat sich mit einem knappen 1:0 für das Halbfinale um die Deutsche Hockeymeisterschaft qualifiziert. Im Entscheidungsspiel gegen den Mannheimer HC entschied das frühe 1:0 von Janina Volk in der 9. Minute das Spiel. MHC-Trainer Andreas Höppner war etwas traurig über das Ausscheiden, aber voller Stolz auf die Leistung seines Teams: “Wir waren besonders in der 2. Halbzeit die bessere Mannschaft, hatten Riesenchancen, aber waren vor dem Kölner Tor noch zu unerfahren. Mit der Leistung bin ich insgesamt zufrieden. Wir hatten Köln am Rand einer Niederlage, haben aber vergessen, die Tore zu machen.”

    Etwa 200 Zuschauer kamen auf die Hockeyanlage von RW Köln zum Entscheidungsspiel um den Einzug ins Halbfinale. Von Beginn an versuchte die Heimmannschaft das Spiel zu kontrollieren und kam auch zu den ersten Torchancen der Partie. Köln dominierte die Anfangsphase und Janina Volk brachte ihr Team folgerichtig in der 9. Minute auf die Siegesstraße. Nach einem schnell ausgeführten Freischlag am Kreis stimmte die Zuordung der Mannheimer Abwehr nicht. Janina Volk stand vollkommen frei und ließ sich diese Einschusschance nicht nehmen. Mit der 1:0 Führung im Rücken übernahm Köln weiter die Initiative und kam zu weiteren Chancen, vergab diese aber teilweise leichtfertig. Besonders vier Strafecken in der 1. Halbzeit sorgten für Gefahr im Mannheimer Schusskreis. Doch der MHC konnte diese ablaufen bzw. verteidigen und wurde defensiv immer sicherer, fand jedoch noch nicht die richtigen Mittel, um auch offensiv gefährlich zu werden. So war das 1:0 dann auch der Halbzeitstand.
    In der 2. Halbzeit kam der Mannheimer HC deutlich motivierter aus der Kabine. Zahlreiche Chancen blieben aber ungenutzt. Exemplarisch war die vergebene Großchance der erst 17-jährigen Celine Marquet, die vollkommen frei am Siebenmeterpunkt den Ball über das Kölner Tor schrubbte. Auch aus vier Strafecken konnte der MHC nichts Zählbares rausholen und so blieb es beim 1:0 für Rot-Weiß Köln, da auch die einzige Strafecke der Rheinländerinnen nach Ablauf der regulären Spielzeit nicht als Tor gezählt wurde. Pia Grambuschs Schuss war zwar im Tor, aber zu hoch. So blieb es am Ende bei dem schmeichelhaften 1:0 für Köln.

    Rot-Weiss Köln – Mannheimer HC 1:0 (1:0)Tore:1:0 Janina Volk (10.) Ecken:5 (0 Tore) / 5 (0 Tore)- Zuschauer:200 – Schiedsrichter:Bastobbe/Köppen

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner