• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0
  • PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER

Sinsheim – Volleyball Bundesliga SV Sinsheim – Berlin

    Sinsheim/Metropolregion Rhein-Neckar – „Volleyball 1. Bundesliga SV Sinsheim“ – „Kein leichter Osterbraten für den SV / 3:1 Sieg über Zurich Team VCO Berlin“

    Es war zu erwarten, dass es kein Osterhäppchen werden wird, die Partie des SV Sinsheim gegen den Nachwuchskader des deutschen Volleyballverbandes, das Zurich Team VCO Berlin. Der 3:1 (20:25, 25:13, 25:22, 25:19) Sieg war ein deutliches Signal, die Botschaft des 25. Spieltages; Hausaufgaben gemacht, zur direkten Konkurrenz aufgeschlossen und weiterhin die Fäden im Kampf um den Klassenerhalt selbst in der Hand.
    600 Zuschauer waren trotz des Ostersonntages am Nachmittag in die Messehalle 6 gekommen und wollten sich ein weiteres Ostergeschenk abholen. Zunächst bekamen sie schwere Kost zu sehen, wer sollte es dem Team verdenken. Am Freitagmorgen um 3.30 Uhr waren die Spielerinnen von der erfolgreichen Partie in Erfurt zurück gekehrt, einen Tag Regeneration und nur der Samstag blieb zur Vorbereitung. Stefan Bräuer hatte ohne die verletzten Kathrin Neumaier und Jule Paul mit 13 Spielerinnen ein großes Aufgebot, darunter aber nur zwei, die zu 100 % fit waren; Julia Prus und Anne Vorsatz und die zeigten sich im Verlauf der Partie, rissen ihre Mitspielerinnen mit. Eine Schrecksekunde beim Einspielen als Libera Jule Schneider umknickte, gut getaped die Partie aber durchspielen konnte.
    „Es war ein ganz schweres Spiel, die zwei Punkte sind Gold wert“ resümierte Stefan Bräuer. „Jetzt haben wir drei Chancen auf den Matchball“ richtete er den Blick auf die Trümpfe, die sein Team nun in der Hand hält.
    Schwere Beine also im Durchgang 1 beim SV Sinsheim und wie es VCO Trainer Han Abbing prognostizierte wollte sein Juniorinnenkader diese Chance nutzen, was zunächst auch gelang. Sie haben nichts zu verlieren und spielen daher mit ihrer jugendlichen Unbekümmertheit unbeschwert auf. Erfolgreich wie im ersten Satz zu sehen war, für die SV Spielerinnen wurde deutlich „Wir müssen uns rein kämpfen“.
    Vorbildlich wie das Team diesen Kampf im weiten Verlauf angenommen hat. Jede Spielerin setzte sich für die andere ein, kaum ein Ball wurde verloren gegeben und jede konnte wichtige Punkte zum Sieg beisteuern.
    Anne Vorsatz setzte das erste Zeichen als sie zum Aufschlag im zweiten Satz ging. 8:0 hieß es als das Aufschlagrecht wechselte. Unter Druck gelangen den Gästen deutlich weniger Punkte und Julia Prus sorgte mit Krachern und geschickten Lobbs dafür dass der VCO entscheidend im Spielaufbau gehindert wurde. Die Tür zu machte Marisa Field mit einem Block zum 25:13.
    Der dritte Satz war bis zum 10:10 ausgeglichen, dann kam die Zeit von Julia Osterloh, die über die Mitte weder im Angriff noch im Block zu stoppen war. Zusammen mit Luise Mauersberger sorgte sie für einen beruhigenden 23:15 Vorsprung. Ein unermüdlicher VCO und Konzentrationsschwächen im Abschluss machten es noch mal spannend, den fünften Satzball verwandelte Julia Prus zum 25:22.
    „Wir konnten die Nervosität Sinsheims nur am Anfang nutzen, dann setzte sich deren höhere Qualität durch“ so das Fazit des Gästetrainers Han Abbing. Wiederum ein ausgeglichener Start in Satz 4, Stefan Bräuer stets mit Tipps von der Seitenlinie, seine Mädels immer wieder geschickt durch Katharina Stauß in Szene gesetzt und deren Angreiferinnen bedankten sich mit den nötigen Punkten. Abermals Julia Osterloh und Marisa Field, die Mitte heute maßgeblicher Weichensteller zum Sieg. Mit 25:19 war der Erfolg unter Dach und Fach, Stefan Bräuer bedankte sich bei seinen Spielerinnen für den wichtigen Erfolg und hofft dass sich die Personalsituation für die ausstehenden 3 Matchbälle entspannt und Alternativen da sind. Am kommenden Samstag geht’s zur Alemannia Aachen, die nach vier Niederlagen angeschlagen scheint, aber gerade vor heimischem Publikum wieder einen Sieg landen will.

    mvp Zurich Team VCO Berlin: Hannah Klemm, mvp SV Sinsheim: Katharina Stauß Weitere Infos unter www.sv-sinsheim.de
    -ska-

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner